Immobilienmarkt Kanada

In der neuesten Ausgabe der alljährlich durchgeführten internationalen Studie "Demographia International Housing Affordability Survey" bestätigt den schon über Jahre festgestellten Trend: Liegenschaften werden in Kanada nicht nur teurer, sondern für die Meisten auch finanziell unerschwinglicher. Noch im Jahr 2000 galt der Markt im Urteil der Studie als 'affordable', denn es reichten 3 Median-Jahreseinkommen um den nationalen Median-Kaufpreis einer Immobilie zu bezahlen. Heutzutage braucht es etwas mehr als 4 Jahresgehälter, und das reicht nur noch zum Prädikat ’knapp erschwinglich'.
Werden die Daten auf lokale Märkte herunter gebrochen, dann bildet in Bezug auf 'Housing Affordability' Vancouver weiterhin und weit abgeschlagen das Schlusslicht im kanadischen Vergleich. So liegt dort das Median-Einkommen bei 75’800 CAD, der Median-Hauspreis aber mehr als 12 Mal höher, bei 905’000 CAD. Das heisst: Es braucht 12 Jahresgehälter um ein Haus zu kaufenmo. Damit qualifiziert sich der Liegenschaftsmarkt Vancouver im Urteil der Studie als 'severely unaffordable' und belegt damit unter den über 300 untersuchten Liegenschaftsmärkten in den Australien, Grossbritannien, Hong Kong, Irland, Japan, Kanada, Neuseeland und den USA den zweitletzten Platz.
Im preislichen Kontrast dazu empfiehlt sich vor allem der Osten. Moncton und Fredericton in New Brunswick sind die attraktivsten Orten, wenn es um finanziell tragbare(re) Liegenschaften geht. Dort sind nicht einmal drei Jahresgehälter für den Erwerb eines Daches über den Kopf nötig.
Es geht also auch billiger: Und mit Kingston und Ottawa sind zudem zwei Orte im kostengünstigeren Segment vertreten, die punkto Lebensqualität regelmässig die nationalen Spitzenplätze belegen.

[]
Ort Provinz Median-Hauspreis Median-Einkommen Faktor
BarrieOntario473 00087 4005.4
BellevilleOntario338 00069 1004.9
BrantfordOntario413 00074 4005.6
CalgaryAlberta399 000101 3003.9
CambridgeAlberta497 00083 5006.0
Cape BretonNova Scotia141 00056 9002.1
CharlottetownPrince Edward Island238 00069 7003.4
ChathamOntario225 00062 9003.6
ChilliwackBritish Columbia521 00071 3007.3
Comox ValleyBritish Columbia511 00067 7007.5
DrummondvilleQuebec183 00057 9003.2
EdmontonAlberta363 00096 1003.8
Fort McMurrayAlberta360 000196 9001.8
Fraser Valley (Abbotsford)British Columbia661 00085 1007.8
FrederictonNew Brunswick174 00072 1002.4
GranbyQuebec229 00062 0003.7
GuelphOntario570 00087 9006.5
HalifaxNova Scotia277 00074 7003.7
HamiltonOntario569 00081 6007.0
KamloopsBritish Columbia387 00079 7004.9
Kanada---3.9
KelownaBritish Columbia515 00077 2006.7
KingstonOntario338 00077 0004.4
Kitchener-WaterlooOntario532 00083 5006.4
LethbridgeAlberta251 00076 8003.3
LondonOntario354 00070 0005.1
MonctonNew Brunswick175 00067 8002.6
MontrealQuebec318 00068 2004.7
NanaimoBritish Columbia513 00068 3007.5
North BayOntario221 00070 3003.1
OshawaOntario549 00092 7005.9
Ottawa-GatineauQuebec365 00088 8004.1
Ottawa-GatineauOntario365 00088 8004.1
PeterboroughOntario418 00071 1005.9
QuebecQuebec243 00072 2003.4
Red DeerAlberta267 00087 3003.1
ReginaSaskatchewan283 00080 6003.2
SaguenayQuebec179 00065 4002.7
Saint JohnNew Brunswick168 00068 7002.4
SarniaOntario284 00076 6003.7
SaskatoonSaskatchewan326 00088 1003.7
SherbrookeQuebec210 00059 3003.5
St. Catharines-NiagaraOntario391 00069 6005.6
St. John'sNewfoundland & Labrador261 00083 0003.1
Thunder BayOntario222 00074 1003.0
TorontoOntario726 00084 8008.6
Trois-RivieresQuebec162 00057 2002.8
VancouverBritish Columbia905 00075 80011.9
VictoriaBritish Columbia617 00076 3008.1
WhitehorseYukon441 000103 2004.3
WindsorOntario264 00071 4003.7
WinnipegManitoba276 00076 0003.6
Quelle: Demographia International Housing Affordability Survey 2020 mit Daten von 3. Quartal 2019