Immobilienkauf Kanada

Ausländer können ein Grundstück, eine Blockhütte, ein Haus in Kanada kaufen, aber der Besitz eines "Ferienhauses in Kanada" oder Cottage begründet weder ein Recht auf Daueraufenthalt noch Gewissheit auf ein routinemässiges Durchwinken bei der Einreise nach Kanada gibt. Besitzer von Liegenschaften in Kanada, die weder kanadische Staatsbürger noch "Permanent Resident" sind, tragen ein Risiko im Hinblick auf die Einwanderungsgesetzgebung.

Man sollte sich im Klaren sein, dass eine eTA oder ein Touristenvisum allein noch keine Gewähr auf Einreise nach Kanada gibt. Jedes Mal an der Grenze liegt es immer im Ermessen des Einwanderungsbeamten, ob man nach Kanada einreisen darf oder eine Einreise (zum Beispiel wegen des Deliktes "Trunkenheit im Verkehr") verwehrt wird.

In der Regel sollten bis 6 Monate Aufenthaltsdauer für "Touristen" gewährt werden. Einmal in Kanada, steht es im Prinzip allen offen, eine Verlängerung der bewilligten Aufenthaltsdauer zu beantragen. Die Entscheidung über Verlängerung obliegt dann (wieder) dem Einwanderungsbeamten, der die Gründe für eine Verlängerung der Aufenthaltszeit in den Entscheid miteinbezieht und dann über den Antrag befindet.
MLS (Multiple Listing Service) ist die mit Abstand grösste Immobiliendatenbank in Kanada. Bevor das Haus gekauft wird, sollte man dieses mit Vorteil von einem "Home Inspector" prüfen lassen. Mittels umfangreicher Checkliste wird das Haus auf Herz und Nieren bzw. auf die Übereinstimmung mit bestehenden Bauvorschriften ("Building Codes") geprüft.
In vielen Provinzen fällt für Hausbesitzer eine jährliche Grundstücksteuer ("property tax") an, die sich aus Kaufpreis, Nutzung und weiteren Faktoren berechnet. Weitere mögliche zusätzliche steuerliche Folgen sind ebenfalls im Auge zu behalten.
Käufer von neu gebauten Häusern werden in einzelnen Provinzen durch 'New Home Warranty'-Programme gegenüber Baumängeln geschützt.
Bei der Berechung der hypothekarischen Belastung berechnet der Rechner auch die Situation, dass wenn die eigenen finanziellen Mittel unter 20% des Kaufpreises liegen, man (zusätzlich) eine Hypothekenversicherung für das Darlehen aufnehmen muss. Diese Versicherung ist aber nur verfügbar, wenn der Kaufpreis unter 1 Mio. CAD liegt.
Die Mindestanzahlung für die Hypothekendarlehensversicherung hängt vom Kaufpreis des Hauses ab. Für einen Kaufpreis von 500'000 CAD oder weniger beträgt die Mindestanzahlung 5%. Liegt der Kaufpreis über 500'000 CAD, beträgt die Mindestanzahlung 5% für die ersten 500'000 CAD und 10% für den restlichen Teil. Eine Hypothekendarlehensversicherung ist nur für Immobilien mit einem Kaufpreis unter 1.000.000 USD verfügbar.