Fragen/Antworten zu Familienzusammenführung

  • Kann ich Kanada sofort arbeiten, wenn ich eine/-n “Kanadier/-in” heirate?

    Um in Kanada arbeiten zu können, brauchen Sie eine Arbeitsbewilligung. Falls Sie sich bereits in Kanada aufhalten und noch keine “work permit” haben, kann diese zusammen mit dem Antrag auf Dauerniederlassung (“PR”) beantragt werden. Erst wenn Sie dann die Arbeitsbewilligung haben, können Sie legal arbeiten.
  • Kann ich in Kanada dauerhaft bleiben, wenn ich eine/-n “Kanadier/-in” heirate?

    Sie können nur in Kanada - trotz Heirat - dauerhaft bleiben, wenn Sie über einen der Einwanderungswege “Permanent Resident” beantragen. Der offensichtlichste Wege wäre über das Programm der Familienzusammenführung. Dabei übernimmt der Lebenspartner, der entweder die kanadische Staatsbürgerschaft oder den PR-Status haben muss, die Rolle des Bürgen” (Sponsoring) und Sie stellen den Antrag. Je nach Voraussetzung kann der Antrag ausserhalb Kanadas aber auch in Kanada selber gestellt werden.
  • Was ist einer der Knackpunkte beim PR-Antrag über das Sponsoring?

    Es gilt zu beweisen und zu belegen, dass es sich bei der Ehe resp. beim eheähnlichen Zusammenleben (“Common-Law”) um eine echte, aufrichtige (“genuine”) Beziehung zwischen den beiden handelt. Selbst eine Heiratsurkunde befreit nicht von der Verpflichtung, die “genuine” Beziehung auch als solche zu dokumentieren, damit nicht der Eindruck entsteht, dass das Zusammenleben nur zwecks Auswanderung nach Kanada konstruiert wurde.
  • Was ist eine “Common-Law”-Beziehung?

    Eine “Common-Law”-Beziehung ist eine Ehe ohne Trauschein und liegt aus Sicht der Einwanderungsgesetzgebung dann vor, wenn die Beiden mindestens 12 Monate am Stück zusammen gelebt haben.
  • Was ist ein “Conjugal partner”?

    Als “Conjugal partner” wird ein Lebenspartner bezeichnet, der ausserhalb Kanadas lebt und mit dem man zwar für mindestens ein Jahr lang in einer Beziehung steht, aber mit dem Partner nicht zusammenleben kann aus Gründen, die ausserhalb der Kontrolle der Beiden liegen. Zum Beispiel: Einwanderungsbeschränkung, Religion oder sexuelle Orientierung.
Suchen
Diese Seite
per E-Mail empfehlen