Voraussetzungen zum Auswandern nach Kanada

Voraussetzung zum Auswandern nach Kanada ist in einem ersten Schritt das Erlangen des Aufenthalttitels einer unbefristete Niederlassungserlaubnis, der Status eines "Permanent Resident" (PR).

Wie wird man PR?
  1. Sich für eines der über 80 kanadischen Einwanderungsprogramme qualifizieren (und bei Wirtschaftsprogrammen selektioniert werden). Für die meisten Auswanderer kommen folgende Möglichkeiten in Frage:
  2. Es liegen keine Gründe vor, um bei der Einreise nach Kanada abgewiesen zu werden.
  3. Unter Umständen müssen finanzielle Reserven ausgewiesen werden.

Sobald man die Daueraufenthaltserlaubnis (PR) erhalten hat, kann man in einem zweiten Schritt nach (frühestens) 3 Jahren Aufenthalt in Kanada die kanadische Staatsbürgerschaft beantragen. Ist man einmal kanadischer Staatsbürger, dann entfällt die Pflicht der Minimalaufenthaltsdauer und als Bürgerin oder Bürger kann man bei groben Gesetzesverstössen nicht mehr ausser Landes geschafft werden (im Gegensatz zu Inhabern einer PR).

[]
In drei Schritten nach Kanada via Express Entry (vgl. Erklärung zu "Was ist Express Entry"?):

Vgl. auch: Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ablaufprozess des Express Entry.

Qualifiziert man sich für Express Entry, bringt aber nicht genügend Punkte für eine Selektion auf, dann kann der (zusätzliche) “Umweg” über eine Qualifikation für ein Provinzprogramm ein Weg sein. Denn: qualifiziert man sich für ein (Express Entry-basiertes) Provinzprogramm dann bedeutet dies, dass damit die Provinz zusätzliche 600 Punkte auf das Express Entry-Punktekonto des Qualifikation beisteuert. Und das heisst mit anderen Worten: Eine fast sichere Selektion aus dem Express Entry mit der Aufforderung, einen Antrag auf PR einzureichen.

[]
Für Berufsleute bieten Provinzen und Territorien in ihren Einwanderungsprogrammen auch verschiedene zusätzliche Programme an, die Express Entry nicht voraussetzen. Im weiteren operieren "lokale" Immigrationsprogramme wie das "Atlantic Immigration Pilot Program" oder wie etwa der "Rural and Northern Immigration Pilot" losgelöst von Express Entry.
[]
Diese drei bundesstaatlichen Programme sind zentral für diejenigen Personen, die mittels ihrer Berufsqualfikation nach Kanada auswandern wollen. Nachfolgend die unterschiedlichen Voraussetzungen, um sich für eines der drei Programme qualifizieren zu können.

Punktzahl 67 aus 100 Punkten, um sich für das Federal Skilled Worker-Programm zu qualifizieren.
Sprache Englisch oder Französisch.
Mindestens CLB 7
Berufserfahrung in NOC 0, A, B
Mindestdauer Berufserfahrung 1 Jahr - ohne Unterbruch - innerhalb der letzten 10 Jahre (Vollzeit oder entsprechend Teilzeit) in denjenigem Beruf, unter dem man einwandern möchte.
Stellenangebot Muss nicht vorhanden sein. Gäbe aber Punkte.
Ausbildung mindestens Abschluss vergleichbar mit einem kanadischen "High School"-Abschluss. Ein höherer Abschluss gibt (mehr) Punkte.
Punktzahl Keine, um sich für das Federal Skilled Trades Worker-Programm zu qualifizieren.
Sprache Englisch oder Französisch.
Mindestens CLB 5 für die Sprachtestkomponenten "Sprechen" und "Hörverständnis" und mindestens CLB 4 in "Leseverständnis" und "Schreiben"
Berufserfahrung in NOC "B" (und nur NOC-Gruppe 72, 73, 82, 92, 632, 633)
Mindestdauer Berufserfahrung 2 Jahr - ohne Unterbruch - innerhalb der letzten 5 Jahre (Vollzeit oder entsprechend Teilzeit) in denjenigem Beruf, unter dem man einwandern möchte.
Stellenangebot Muss vorhanden sein oder dann ein "Certificate of Qualification" (eine in Kanada herausgegebene und akzeptierte Lizenz)
Ausbildung mindestens kein Abschluss erforderlich
Punktzahl Keine, um sich für die "Canadian Experience Class" zu qualifizieren.
Sprache Englisch oder Französisch.
CLB 7, falls der geltend machende Beruf als NOC "0" oder "A" klassifiziert ist.
CLB 5, falls der geltend machende Beruf als NOC "B" klassifiziert ist.
Berufserfahrung in NOC 0, A, B
Mindestdauer Berufserfahrung 1 Jahr innerhalb der letzten 3 Jahre (Vollzeit oder entsprechend Teilzeit) in denjenigem Beruf, unter dem man einwandern möchte.
Stellenangebot Muss nicht vorhanden sein
Ausbildung Abschluss nicht erforderlich
Mit der Qualifikation für eine der drei Programme schafft man die Qualifikation für die Teilnahme am Express Entry.

[]
Um als ausländischer Temporäraufenthalter in Kanada arbeiten zu können, braucht es in den meisten Fällen eine Arbeitserlaubnis ('work permit'), die in der Regel durch eine sogenannte LMIA (= von den Behörden akzeptierte Feststellung, dass kein "Kanadier" für diese Stelle rekrutiert werden konnte) gestützt werden muss. Es gibt aber Ausnahmen, wo keine Arbeitsbewilligung oder zumindest keine LMIA (siehe Beispiele) verlangt wird. In der Regel muss die bewilligte Arbeitsbewilligung vom Ausland kommend am kanadischen Grenzübertritt abgeholt werden.
[]
In immer mehr Einwanderungskategorien werden die an einer Immigration Interessierten mittels eines Punktesytems selektioniert. Das Punktesystem findet mittels Express Entry in bundesstaatlichen Programmen wie "Federal Skilled Worker" (diese Programm hat zudem noch ein eigenes Punktesystem), "Federal Skilled Trades Program", die "Canadian Experience Class" aber auch in einzelnen "Provincial Nominee Programs (PNP)", also Einwanderungsprogramme der einzelnen Provinzen und Territorien, Anwendung. Die Kriterien werden vor allem in den PNPs punktemässig (leicht) unterschiedlich bewertet. Aber allen ist gemeinsam, dass besonders viele Punkte vergeben werden für: Allerdings ist auch wichtig zu wissen, dass es nebst punktebasierten Selektionen auch alternative Immigrationswege nach Kanada gibt. Ein Stellenangebot aus Kanada oder spezielle Einwanderungsprogramme der Provinzen (Stichwort: "Gesuchte Berufe") oder ein Studium oder die Qualifikation als Entrepreneur können ebenfalls den Weg nach Kanada ebnen.
[]