Als Innenarchitekt, Innendekorateur (NOC 5242) nach Kanada

Innenarchitekt, Innendekorateur (oder auch Berufsbezeichnungen wie z.B. Home Staging-Berater, Büroraumplaner, Dekorationsberater oder Raumausstatter) werden als Beruf in der kanadischen Berufsklassifizierung, der sog. National Occupational Classification (“NOC”, vgl. auch Erklärung NOC), unter der Berufsgruppennummer "NOC 5242" zusammengefasst. Dort wird der Beruf beschrieben sowie dessen Hauptaufgaben und die damit verbundene Berufsausbildung definiert.

Um als Innenarchitekt, Innendekorateur (oder unter ähnlicher Berufsbezeichnung) nach Kanada einwandern zu können, müssen weniger der Titel als vielmehr die eigenen beruflichen Erfahrungen mit den in NOC 5242 beschriebenen Berufstätigkeiten "passen" und mit den mit dem Beruf verbundenen Aufgaben mehrheitlich übereinstimmen. Um als Innenarchitekt, Innendekorateur in Kanada arbeiten zu können, sollten die unter dem Punkt "Voraussetzungen" aufgeführten Vorgaben erfüllt werden.

NOC 5242: Tätigkeiten

Innenarchitekten und Raumausstatter konzipieren und produzieren ästhetische, funktionale und sichere Designs für Innenräume in Wohn-, Geschäfts-, Kultur-, Institutions- und Industriegebäuden. Sie sind bei Architektur- und Innenarchitekturbüros, Einzelhandelsunternehmen, Baufirmen, Krankenhäusern, Fluggesellschaften, Hotel- und Restaurantketten und anderen Einrichtungen angestellt, oder sie sind selbstständig tätig.

NOC 5242: Aufgaben

  • Beratung mit Kunden, um Bedürfnisse, Vorlieben, Sicherheitsanforderungen und Zweck des Raums zu bestimmen
  • Entwickeln von Detailplänen und 3D-Modellen, die die Anordnung von Wänden, Trennwänden, Displays, Beleuchtung und anderen Einbauten zeigen, unter Verwendung von computergestützter Designsoftware (CAD) und Grafiksoftware
  • Entwickeln von Plänen, Ansichten, Querschnitten und Detailzeichnungen und beraten bei der Auswahl von Farben, Oberflächen und Materialien, Boden- und Wandbelägen, Fensterbehandlungen, Innen- und Außenbeleuchtung, Möbeln und anderen Gegenständen unter Berücksichtigung von ergonomischen und arbeitsmedizinischen Standards
  • Schätzen der Kosten und benötigten Materialien und ggf. Beratung zu Leasing, Immobilien und Marketing
  • Erstellen von Plänen und Spezifikationen für die endgültige Innenraumgestaltung in Übereinstimmung mit den aktuellen Praktiken und Vorschriften
  • Arbeiten in einer multidisziplinären Umgebung
  • Können Baustellenpersonal und Subunternehmer anweisen.
Innenarchitekten sind Experten auf dem Gebiet der Innenarchitektur, der Baumaterialien und der Bauvorschriften. Sie können sich auf die Gestaltung von Innenräumen für Wohn-, Geschäfts-, institutionelle, kulturelle und industrielle Gebäude sowie für Flugzeuge, Schiffe oder Züge, Messen und Ausstellungen spezialisieren. Innendekorateure können sich auf die Dekoration von Wohn- oder Geschäftsräumen, Home Staging, Farbberatung und Heimorganisation spezialisieren.

Die Berufserfahrung muss (mittels "speziellem" Referenzschreiben) belegt werden können. Der Einwanderungsbeamte vergleicht also die unter dem NOC 5242 aufgeführten Anforderungen an den Beruf mit den im Referenzschreiben gemachten eigenen Berufserfahrungen. Kommt der Beamte zum Schluss, dass die gemachten Angaben zur Berufserfahrung nicht mit den NOC-Anforderungen übereinstimmen oder der falsche NOC-Code deklariert wurde, dann wird der Antrag auf Dauerniederlassung zurückgewiesen. Der Beamte selber wird keine Korrektur vornehmen, also den im Antrag aufgeführten Beruf nicht dem “richtigen” NOC zuweisen.

NOC 5242: Ausbildung, Voraussetzungen für Anstellung

nnenarchitekten

  • In der Regel ist ein Universitätsabschluss oder ein College-Diplom in Innenarchitektur erforderlich.
  • Die Prüfung des National Council for Interior Design Qualification (NCIDQ) kann nach sechs Jahren kombiniertem Studium und Erfahrung verlangt werden.
  • Eine Zertifizierung durch ein provinzielles Institut oder einen Verband ist erforderlich, um geschützte Titel in Bezug auf Innenarchitekten in allen Provinzen außer Prince Edward Island zu führen.

Innendekorateure

  • In der Regel ist ein Fachschul-Zertifikat oder ein Diplom im Bereich Innenarchitektur erforderlich.
  • Die Mitgliedschaft in der Canadian Decorators' Association ist für qualifizierte Dekorateure möglich.
NOC Weitere mögliche Berufsgruppe*)
5241Grafikdesigner, Illustrator, Karikaturist, Kalligraph, Computeranimator, Grafiker, Webseiten-Designer, Plakatkünstler, Verpackungsdesigner, ...
5243Ausstellungsdesigner, Modedesigner, Theaterdesigner, Stylist, Modekoordinator, Lichtdesigner, Bühnenbildner, Heradliker, Kostümdesigner, Schmuckdesigner, Modeschöpfer, Modegestalter, Lichtgestalter, Couturier, ...
7294Maler, Tapezierer, ...
5243Ausstellungsdesigner, Modedesigner, Theaterdesigner, Stylist, Modekoordinator, Lichtdesigner, Bühnenbildner, Heradliker, Kostümdesigner, Schmuckdesigner, Modeschöpfer, Modegestalter, Lichtgestalter, Couturier, ...
*) Zur Erinnerung: Bei der Bestimmung des "richtigen" NOC sind die Berufstätigkeiten und -aufgaben wichtiger als der Berufstitel.
Es gibt rund 30,300 Innenarchitekt, Innendekorateur (resp. Berufe unter NOC 5242) in Kanada (Stand 2019).
Gemäss Schätzungen des kanadischen Arbeitsamtes (ESDC) wird zwischen 2019 und 2022 für diesen Beruf mit zusätzlichen 1,000 Stellen und zwischen 2022 und 2024 mit weiteren 700 Stellen im kanadischen Arbeitsmarkt gerechnet.
Der Stundenlohn für Innenarchitekt, Innendekorateur liegt in Kanada zwischen CAD 15.00 und 38.75. (Vgl. hiezu auch die Lohntabelle mit weiteren Lohnerhebungen aus 26 Orten und Provinzen.)
Unter Umständen braucht es eine Zulassung, um als Innenarchitekt, Innendekorateur in Kanada arbeiten zu können.

Kontaktstellen von Aufsichtsbehörden betreffend Berufsanerkennung:Das Thema der Berufszulassung bzw. -lizensierung ist zu trennen von der Gleichwertigkeitsfeststellung der Berufsausbildung, die für bestimmte Einwanderungsprogramme durchgeführt werden muss.

Die Aufsichtbehörden beurteilen also, ob und wann ein in Kanada reglementierter Beruf von einer ausländischen Fachkraft ausgeübt werden darf. Sie erteilen die Berufszulassung.
Im Gegensatz dazu versuchen die von den Einwanderungsbehörden bestimmten Agenturen nichts anderes als mittels Gleichwertigkeitsfeststellung zu beurteilen, welcher Ausbildung in Kanada denn die im Ausland gemachte Ausbildung entspricht. Diese Feststellung ist vor allem relevant in Bezug auf gewisse Einwanderungskategorien.

Kanada qualifiziert Berufe, die unter NOC 5242 fallen (also z.B. Innenarchitekt, Innendekorateur) als sogenannte "skilled" Jobs (vgl: Was bedeutet: NOC und "skilled"?).

Das ist gut, denn in der Regel ist eine Berufserfahrung in einem "skilled" Beruf eine Voraussetzung, um sich mittels Berufes für eine Einwanderungskategorie (vgl. Übersicht Einwanderungsprogramme) zu qualifizieren.

Ein Stellenangebot aus Kanada (bzw. "kanadische Arbeitserfahrung") ist unter Umständen nicht zwingend (vgl. Ohne Job nach Kanada auswandern?), letzten Endes aber in der Realität meistens notwendig und auch hilfreich, da damit für den im Selektionswettwerb wichtige zusätzliche Punkte erhältlich sind; so beispielweise beim eigenen Express Entry-Punktekonto unter Umständen genügend Punkte für die Selektion sichert.

Innenarchitekt, Innendekorateur (oder eben auch andere NOC5242-Berufe wie Home Staging-Berater, Büroraumplaner, Dekorationsberater oder Raumausstatter) erfüllen (bereits) eine der Qualifikationen für für das bundesstaatliche Einwanderungsprogramm für Freischaffende: "Self-employed (person)".

In folgender Provinz werden NOC5242-Berufe gesucht: (Vgl. auch: Was heisst: "gesucht" in Bezug auf Einwanderung nach Kanada?)
Job Bank ist eine von den kanadischen Behörden betriebener Stellenanzeiger und publiziert Stellenangebote für Innenarchitekt, Innendekorateur bzw. für NOC 5242 .

[]
Suchen
Diese Seite
per E-Mail empfehlen