;

Als Audio-/Videotechniker nach Kanada

Audio-/Videotechniker (oder auch Berufsbezeichnungen wie z.B. Tontechniker, Filmtechniker, Cutter, Videoeditor, Soundoperator, Bildoperator oder Filmtechniker) werden als Beruf in der kanadischen Berufsklassifizierung, der sog. National Occupational Classification (“NOC”, vgl. auch Erklärung NOC), unter der Berufsgruppennummer "NOC 5225" zusammengefasst. Dort wird der Beruf beschrieben sowie dessen Hauptaufgaben und die damit verbundene Berufsausbildung definiert.

Um als Audio-/Videotechniker (oder ähnliche Berufsbezeichnung) nach Kanada einwandern zu können, müssen weniger der Titel als vielmehr die eigenen beruflichen Erfahrungen mit den in NOC 5225 beschriebenen Berufstätigkeiten "passen" und mit den mit dem Beruf verbundenen Aufgaben mehrheitlich übereinstimmen. Der Punkt "Voraussetzungen" gibt einen Hinweis auf die für die Ausübung dieses Berufes (üblicherweise) notwendige Ausbildung.

NOC 5225: Tätigkeiten

Audio- und Videoaufnahmetechniker bedienen Geräte zum Aufnehmen, Mischen und Bearbeiten von Ton, Musik und Videobändern für Kinofilme, Fernseh- und Radioprogramme, Videos, Aufnahmen und Live-Veranstaltungen. Sie werden von Multimedia-Unternehmen, Film-, Video- und Konzertproduktionsfirmen, Tonaufnahmefirmen, Theater- und Tanzgesellschaften, Bildungseinrichtungen, Clubs, Hotels, Bands, Radiosendern, Fernsehsendern und Videoproduktions- und -bearbeitungsfirmen beschäftigt.

NOC 5225: Aufgaben

  • Einrichten, Vorbereiten, Bedienen und Einstellen von Audio-, Aufnahme-, Bearbeitungs- und Wiedergabegeräten zum Aufnehmen, Bearbeiten und Wiedergeben von Toneingang oder Einspeisung von vorbespieltem Material von Bändern, Schallplatten, Compact Discs, digitalen Audiogeräten und Eingang von Live-Mikrofonen, Satelliten oder Mikrowellengeräten für Filme, Videos, Radio- und Fernsehsendungen und Aufnahmen
  • Vorbereiten und Bedienen von Videoband-Aufnahme- und -Wiedergabegeräten zum Aufnehmen von Videos, Fernsehsendungen, Konzerten und Live-Veranstaltungen sowie zum Bearbeiten von Videobändern nach der Produktion
  • Bedienen elektronischer Geräte zur Erstellung von Programmtiteln, Abspann, Untertiteln, grafischen Hintergründen oder Animationen für Fernsehsendungen
  • Bedienen von Audiokonsolen oder Computern, Bandmaschinen, Mikrofonen und Tonbearbeitungsgeräten zum Mischen, Kombinieren und Bearbeiten von Musik und Ton bei Konzerten und Live-Veranstaltungen
  • Bedienen von Nachvertonungsmaschinen zum Abspielen von bearbeiteten Dialogen, Musik- und Soundeffektspuren aus verschiedenen Quellen in Synchronisation mit Kinofilmen
  • Kann die Arbeit anderer Ton- und Bildaufnahmetechniker beaufsichtigen und koordinieren.

Die Berufserfahrung muss (mittels "speziellem" Referenzschreiben) belegt werden können. Der Einwanderungsbeamte vergleicht also die unter dem NOC 5225 aufgeführten Anforderungen an den Beruf mit den im Referenzschreiben gemachten eigenen Berufserfahrungen. Kommt der Beamte zum Schluss, dass die gemachten Angaben zur Berufserfahrung nicht mit den NOC-Anforderungen übereinstimmen oder der falsche NOC-Code deklariert wurde, dann wird der Antrag auf Dauerniederlassung zurückgewiesen. Der Beamte selber wird keine Korrektur vornehmen, also den im Antrag aufgeführten Beruf nicht dem “richtigen” NOC zuweisen.

NOC 5225: Voraussetzungen für Anstellung

  • Der Abschluss einer weiterführenden Schule oder eines anderen Programms in Aufnahmetechnik, audiovisueller Technologie oder einem verwandten Bereich oder Erfahrung als Tonstudioassistent ist normalerweise erforderlich.
  • Höhere Berufe in dieser Gerätegruppe, wie z. B. Aufnahme- und Tontechniker, setzen Erfahrung voraus.
NOC Berufsbezeichnungen*)
5224Broadcasttechniker, Sendetechniker, Rundfunktechniker, ...
5222Kameramann, Videographer, Videooperateur, ...
5131Produzent, Regisseur, Choreograf, Kameramann, Filmemacher, Filmeditor, Video Illustratoren, Multimediaproduzent, ...
*) Zur Erinnerung: Bei der Bestimmung des "richtigen" NOC sind die Berufstätigkeiten und -aufgaben wichtiger als der Berufstitel.
Die Spannbreite des Stundenlohnes beträgt in Kanada zwischen CAD 17.00 und 40.12. (Vgl. hiezu auch die Lohntabelle für Audio-/Videotechniker mit weiteren Lohnerhebungen aus 18 weiteren Orten und Provinzen.)
Kanada qualifiziert Berufe, die unter NOC 5225 fallen (also z.B. Audio-/Videotechniker) als sogenannte "skilled" Jobs (vgl: Was bedeutet: NOC und "skilled"?).

Das ist gut, denn in der Regel ist eine Berufserfahrung in einem "skilled" Beruf eine Voraussetzung, um sich mittels Berufes für eine Einwanderungskategorie (vgl. Übersicht Einwanderungsprogramme) zu qualifizieren.
Ein Stellenangebot aus Kanada (bzw. "kanadische Arbeitserfahrung") ist unter Umständen nicht zwingend, letzten Endes aber in der Realität meistens notwendig und hilfreich (vgl. Ohne Job nach Kanada auswandern?).

Audio-/Videotechniker (oder eben auch andere NOC5225-Berufe wie Tontechniker, Filmtechniker, Cutter, Videoeditor, Soundoperator, Bildoperator oder Filmtechniker) erfüllen (bereits) eine der Qualifikationen für für das bundesstaatliche Einwanderungsprogramm für Freischaffende: "Self-employed (person)".

In folgenden Provinzen werden Audio-/Videotechniker gesucht: (Vgl. auch: Was heisst: "gesucht" in Bezug auf Einwanderung nach Kanada?)
Job Bank ist eine von den kanadischen Behörden betriebener Stellenanzeiger und publiziert Stellenangebote u.a auch für NOC 5225 .

[]