Als Anwalt (NOC 4112) nach Kanada

Anwälte (oder auch Berufsbezeichnungen wie z.B. Jurist oder Rechtsreferent) werden als Beruf in der kanadischen Berufsklassifizierung, der sog. National Occupational Classification (“NOC”, vgl. auch Erklärung NOC), unter der Berufsgruppennummer "NOC 4112" zusammengefasst. Dort wird der Beruf beschrieben sowie dessen Hauptaufgaben und die damit verbundene Berufsausbildung definiert.

Um als Anwalt (oder unter ähnlicher Berufsbezeichnung) nach Kanada einwandern zu können, müssen weniger der Titel als vielmehr die eigenen beruflichen Erfahrungen mit den in NOC 4112 beschriebenen Berufstätigkeiten "passen" und mit den mit dem Beruf verbundenen Aufgaben mehrheitlich übereinstimmen. Um als Anwalt in Kanada arbeiten zu können, sollten die unter dem Punkt "Voraussetzungen" aufgeführten Vorgaben erfüllt werden.

NOC 4112: Tätigkeiten

Anwälte und Notare in Quebec beraten Klienten in rechtlichen Angelegenheiten, vertreten Klienten vor Verwaltungsgremien und erstellen rechtliche Dokumente wie Verträge und Testamente. Anwälte plädieren auch in Fällen, vertreten Klienten vor Gerichten und führen Strafverfolgungen vor Gerichten durch. Anwälte sind in Anwaltskanzleien und Staatsanwaltschaften angestellt. Québecer Notare sind in Notariatsbüros angestellt. Sowohl Anwälte als auch Notare in Québec sind bei Bundes-, Provinz- und Kommunalverwaltungen sowie bei verschiedenen Unternehmen angestellt oder sie sind selbstständig tätig.

NOC 4112: Aufgaben

  • Beraten von Mandanten über ihre Rechte und alle mit dem Recht zusammenhängenden Angelegenheiten
  • Recherchieren von Präzedenzfällen und Sammeln von Beweisen
  • Vertretung von Mandanten vor Gerichten, Tribunalen und Gremien (nur Rechtsanwälte)
  • Erstellen von Rechtsdokumenten, wie z. B. Immobiliengeschäfte, Testamente, Scheidungen und Verträge, und Verfassen von Rechtsgutachten
  • Verhandlungen über die Beilegung zivilrechtlicher Streitigkeiten führen (nur Rechtsanwälte)
  • Wahrnehmung von Verwaltungs- und Managementfunktionen im Zusammenhang mit der Ausübung des Rechtsanwaltsberufs
  • Kann als Mediator, Schlichter oder Schiedsrichter tätig sein
  • Kann als Testamentsvollstrecker, Treuhänder oder Vormund in Nachlass- und familienrechtlichen Angelegenheiten handeln.

Die Berufserfahrung muss (mittels "speziellem" Referenzschreiben) belegt werden können. Der Einwanderungsbeamte vergleicht also die unter dem NOC 4112 aufgeführten Anforderungen an den Beruf mit den im Referenzschreiben gemachten eigenen Berufserfahrungen. Kommt der Beamte zum Schluss, dass die gemachten Angaben zur Berufserfahrung nicht mit den NOC-Anforderungen übereinstimmen oder der falsche NOC-Code deklariert wurde, dann wird der Antrag auf Dauerniederlassung zurückgewiesen. Der Beamte selber wird keine Korrektur vornehmen, also den im Antrag aufgeführten Beruf nicht dem “richtigen” NOC zuweisen.

NOC 4112: Voraussetzungen für Anstellung

  • Anwälte
    • Zwei bis drei Jahre Grundstudium bzw. in Quebec der Abschluss eines College-Programms und ein Bachelor-Abschluss an einer anerkannten juristischen Fakultät sowie der erfolgreiche Abschluss der Anwaltsprüfung und die Absolvierung eines Referendariats sind erforderlich.
    • Eine Lizenzierung durch die provinzielle oder territoriale Anwaltskammer ist erforderlich.
  • Notare (Quebec)
    • Ein Bachelor-Abschluss einer anerkannten juristischen Fakultät und ein Diploma of Notarial Law (D.D.N.) oder ein Master-Abschluss in Rechtswissenschaften mit Spezialisierung auf Notarrecht und ein 32-wöchiges Berufsausbildungsprogramm sind erforderlich.
    • Eine Registrierung bei der Notariatskammer ist erforderlich.
Der Stundenlohn für Anwälte liegt in Kanada zwischen CAD 37,347.00 und 294,346.00. (Vgl. hiezu auch die Lohntabelle mit weiteren Lohnerhebungen aus 31 Orten und Provinzen.)
Unter Umständen braucht es eine Zulassung, um als Anwalt in Kanada arbeiten zu können.

Kontaktstellen von Aufsichtsbehörden:Das Thema der Berufszulassung bzw. -lizensierung ist zu trennen von der Gleichwertigkeitsfeststellung der Berufsausbildung, die für bestimmte Einwanderungsprogramme durchgeführt werden muss.

Die Aufsichtbehörden beurteilen also, ob und wann ein in Kanada reglementierter Beruf von einer ausländischen Fachkraft ausgeübt werden darf.
Im Gegensatz dazu versuchen die von den Einwanderungsbehörden bestimmten Agenturen nichts anderes als mittels Gleichwertigkeitsfeststellung zu beurteilen, welcher Ausbildung in Kanada denn die im Ausland gemachte Ausbildung entspricht. Diese Feststellung ist vor allem relevant in Bezug auf gewisse Einwanderungskategorien.

Kanada qualifiziert Berufe, die unter NOC 4112 fallen (also z.B. Anwalt) als sogenannte "skilled" Jobs (vgl: Was bedeutet: NOC und "skilled"?).

Das ist gut, denn in der Regel ist eine Berufserfahrung in einem "skilled" Beruf eine Voraussetzung, um sich mittels Berufes für eine Einwanderungskategorie (vgl. Übersicht Einwanderungsprogramme) zu qualifizieren.

Ein Stellenangebot aus Kanada (bzw. "kanadische Arbeitserfahrung") ist unter Umständen nicht zwingend (vgl. Ohne Job nach Kanada auswandern?), letzten Endes aber in der Realität meistens notwendig und auch hilfreich, da damit für den im Selektionswettwerb wichtige zusätzliche Punkte erhältlich sind; so beispielweise beim eigenen Express Entry-Punktekonto unter Umständen genügend Punkte für die Selektion sichert.

In folgenden Provinzen werden NOCC 4112-Berufe gesucht: (Vgl. auch: Was heisst: "gesucht" in Bezug auf Einwanderung nach Kanada?)
  • Manitoba
  • British Columbia prognostiziert, dass der Bedarf nach diesem Beruf in dieser Provinz in Zukunft stark steigen wird.

Job Bank ist eine von den kanadischen Behörden betriebener Stellenanzeiger und publiziert Stellenangebote für Anwalt bzw. für NOC 4112 .

[]