Als Hebamme (NOC 3124) nach Kanada

Hebamme (oder auch Berufsbezeichnungen wie z.B. Krankenpfleger, Anästhesieassistent, Arzthelfer oder Medizinischer Fachangestellter) werden als Beruf in der kanadischen Berufsklassifizierung, der sog. National Occupational Classification (“NOC”, vgl. auch Erklärung NOC), unter der Berufsgruppennummer "NOC 3124" zusammengefasst. Dort wird der Beruf beschrieben sowie dessen Hauptaufgaben und die damit verbundene Berufsausbildung definiert.

Um als Hebamme (oder unter ähnlicher Berufsbezeichnung) nach Kanada einwandern zu können, müssen weniger der Titel als vielmehr die eigenen beruflichen Erfahrungen mit den in NOC 3124 beschriebenen Berufstätigkeiten "passen" und mit den mit dem Beruf verbundenen Aufgaben mehrheitlich übereinstimmen. Um als Hebamme in Kanada arbeiten zu können, sollten die unter dem Punkt "Voraussetzungen" aufgeführten Vorgaben erfüllt werden.

NOC 3124: Tätigkeiten

Zu diesen medizinischen Fachkräften gehören Krankenschwestern und -pfleger, Arzthelferinnen und Hebammen, die gemeinsam mit Ärzten und in Zusammenarbeit mit anderen medizinischen Fachkräften medizinische Grundversorgung und Behandlung anbieten. Krankenfachpfleger und Arzthelfer bieten eine Reihe von Gesundheitsdienstleistungen für Patienten an, die präventive und kontinuierliche Pflege für das Management der Gesundheit der Patienten liefern. Hebammen bieten eine umfassende Betreuung von Frauen und ihren Babys während der prä- und postnatalen Periode. Krankenfachpfleger sind in kommunalen Gesundheitszentren, Krankenhäusern, Kliniken und Rehabilitationszentren tätig. Arzthelfer arbeiten in der Regel in privaten Praxen, einschliesslich Gruppen- oder Gemeinschaftspraxen, Krankenhäusern und Kliniken. Hebammen sind in Krankenhäusern, Kliniken, Geburtshäusern oder in privater Praxis tätig.

NOC 3124: Aufgaben

Pflegekräfte

  • Patienten untersuchen und ihre Krankengeschichte aufnehmen und sich mit Ärzten und anderen medizinischen Fachkräften beraten, um die körperliche und geistige Gesundheit der Patienten zu beurteilen
  • Bestellen von Labortests, Röntgenaufnahmen und anderen diagnostische Verfahren
  • Patienten impfen und impfen lassen
  • Patienten und ihre Familien in Fragen der Gesundheitspflege beraten, einschliesslich Gesundheitsförderung, Krankheits- und Unfallverhütung
  • Mit Mitgliedern eines interdisziplinären Gesundheitsteams wie Hausärzten, Therapeuten und Ernährungsberatern zusammenarbeiten, um die Patientenversorgung in Absprache mit den Patienten und ihren Familien zu planen, durchzuführen, zu koordinieren und zu bewerten
  • Kann aus einer begrenzten Liste von Medikamenten verschreiben.

Ärztliche Assistenten

  • Patientenbefragungen, körperliche Untersuchungen und Anamneseerhebungen durchführen
  • Durchführen oder Anordnen von diagnostischen Tests und Interpretieren der Ergebnisse
  • In Absprache mit dem betreuenden Arzt Behandlungspläne formulieren und umsetzen und den Fortschritt der Patienten überwachen
  • Durchführen und Assistieren bei kleineren Operationen
  • Gesundheitserziehung anbieten
  • Kann an Forschungsaktivitäten teilnehmen
  • Kann aus einer begrenzten Liste von Medikamenten verschreiben.

Hebammen

  • Bieten eine umfassende Grundversorgung für Frauen und ihre Babys während der Schwangerschaft an, wie z. B. körperliche Untersuchungen, Screening und diagnostische Tests zur Überwachung der Gesundheit von Mutter und Baby, und überweisen sie bei Bedarf an Fachärzte
  • Betreuung von Wehen und spontanen normalen Entbindungen
  • Pflege, Beurteilung und Überwachung der Gesundheit von Neugeborenen und Überweisung von Säuglingen an geeignete medizinische Dienste, falls erforderlich
  • Beratung und Anleitung zur Pflege von Neugeborenen und Kleinkindern

Die Berufserfahrung muss (mittels "speziellem" Referenzschreiben) belegt werden können. Der Einwanderungsbeamte vergleicht also die unter dem NOC 3124 aufgeführten Anforderungen an den Beruf mit den im Referenzschreiben gemachten eigenen Berufserfahrungen. Kommt der Beamte zum Schluss, dass die gemachten Angaben zur Berufserfahrung nicht mit den NOC-Anforderungen übereinstimmen oder der falsche NOC-Code deklariert wurde, dann wird der Antrag auf Dauerniederlassung zurückgewiesen. Der Beamte selber wird keine Korrektur vornehmen, also den im Antrag aufgeführten Beruf nicht dem “richtigen” NOC zuweisen.

NOC 3124: Ausbildung, Voraussetzungen für Anstellung

  • Krankenfachpfleger benötigen in der Regel einen Master's Degree in der Krankenpflege; oder den Abschluss eines Pflegeprogramms mit zusätzlicher fortgeschrittener oder erweiterter Ausbildung in der primären Gesundheitspflege; und mehrere Jahre Praxis als registrierte Krankenschwester.
  • Die Registrierung bei einer Aufsichtsbehörde ist für Nurse Practitioners in allen Provinzen und Territorien erforderlich.
  • Arzthelferinnen benötigen einen Hochschulabschluss in einem Arzthelferinnen-Programm.
  • Arzthelferinnen benötigen eine Registrierung bei einer Aufsichtsbehörde in Manitoba und New Brunswick.
  • Hebammen benötigen einen Hochschulabschluss in Geburtshilfe oder einen gleichwertigen Abschluss sowie eine praktische Ausbildung unter Aufsicht.
  • Eine Registrierung bei einer Aufsichtsbehörde ist erforderlich für Hebammen in Nova Scotia, New Brunswick, Quebec, Ontario, Manitoba, Saskatchewan, Alberta, British Columbia, den Northwest Territories und Nunavut.
NOC Weitere mögliche Berufsgruppe*)
3112Arzt ((Allgemeinmediziner)), Familiendoktor, Hausarzt, ...
3125Heilpraktiker, Podologe, Osteopath, Fusspfleger, Orthoptist, ...
3232Naturheilkunde-Praktiker, Akupunkteur, Ayurveda-Praktiker, Homöotherapeut, Shiatsu-Therapeut, ...
3012Pflegefachmann ((RN, RPN)), "Registered Nurse", Krankenpfleger, "Registered Psychiatric Nurses", Pfleger, ...
3111Fachärzte, Chirurg, Dermatologe, Onkologe, Orthopäde, Kardiologe, Ophthalmologe, Spezialist Labormedizin, Klinische Immunologe, ...
*) Zur Erinnerung: Bei der Bestimmung des "richtigen" NOC sind die Berufstätigkeiten und -aufgaben wichtiger als der Berufstitel.
Der Stundenlohn für Hebamme liegt in Kanada zwischen CAD 27.00 und 60.00. (Vgl. hiezu auch die Lohntabelle mit weiteren Lohnerhebungen aus 20 Orten und Provinzen.)
Unter Umständen braucht es eine Zulassung, um als Hebamme in Kanada arbeiten zu können.

Kontaktstellen von Aufsichtsbehörden betreffend Berufsanerkennung:Das Thema der Berufszulassung bzw. -lizensierung ist zu trennen von der Gleichwertigkeitsfeststellung der Berufsausbildung, die für bestimmte Einwanderungsprogramme durchgeführt werden muss.

Die Aufsichtbehörden beurteilen also, ob und wann ein in Kanada reglementierter Beruf von einer ausländischen Fachkraft ausgeübt werden darf. Sie erteilen die Berufszulassung.
Im Gegensatz dazu versuchen die von den Einwanderungsbehörden bestimmten Agenturen nichts anderes als mittels Gleichwertigkeitsfeststellung zu beurteilen, welcher Ausbildung in Kanada denn die im Ausland gemachte Ausbildung entspricht. Diese Feststellung ist vor allem relevant in Bezug auf gewisse Einwanderungskategorien.

Kanada qualifiziert Berufe, die unter NOC 3124 fallen (also z.B. Hebamme) als sogenannte "skilled" Jobs (vgl: Was bedeutet: NOC und "skilled"?).

Das ist gut, denn in der Regel ist eine Berufserfahrung in einem "skilled" Beruf eine Voraussetzung, um sich mittels Berufes für eine Einwanderungskategorie (vgl. Übersicht Einwanderungsprogramme) zu qualifizieren.

Ein Stellenangebot aus Kanada (bzw. "kanadische Arbeitserfahrung") ist unter Umständen nicht zwingend (vgl. Ohne Job nach Kanada auswandern?), letzten Endes aber in der Realität meistens notwendig und auch hilfreich, da damit für den im Selektionswettwerb wichtige zusätzliche Punkte erhältlich sind; so beispielweise beim eigenen Express Entry-Punktekonto unter Umständen genügend Punkte für die Selektion sichert.

Dieser Beruf kann evt. für eine besondere Einwanderungsinitiative Kanadas qualifizieren, welche vor dem Hintergrund der Pandemie am 6. Mai 2021 gestartet wurde.
Job Bank ist eine von den kanadischen Behörden betriebener Stellenanzeiger und publiziert Stellenangebote für Hebamme bzw. für NOC 3124 .

[]
Suchen
Diese Seite
per E-Mail empfehlen