Als Fluglotse (NOC 2272) nach Kanada

Fluglotsen (oder auch Air traffic controller ) werden als Beruf in der kanadischen Berufsklassifizierung, der sog. National Occupational Classification (“NOC”, vgl. auch Erklärung NOC), unter der Berufsgruppennummer "NOC 2272" zusammengefasst. Dort wird der Beruf beschrieben sowie dessen Hauptaufgaben und die damit verbundene Berufsausbildung definiert.

Um als Fluglotse (oder unter ähnlicher Berufsbezeichnung) nach Kanada einwandern zu können, müssen weniger der Titel als vielmehr die eigenen beruflichen Erfahrungen mit den in NOC 2272 beschriebenen Berufstätigkeiten "passen" und mit den mit dem Beruf verbundenen Aufgaben mehrheitlich übereinstimmen. Um als Fluglotse in Kanada arbeiten zu können, sollten die unter dem Punkt "Voraussetzungen" aufgeführten Vorgaben erfüllt werden.

NOC 2272: Tätigkeiten

Fluglotsen leiten den Flugverkehr im zugewiesenen Luftraum und kontrollieren bewegliche Flugzeuge und Servicefahrzeuge auf Flughäfen. Flugdienstspezialisten versorgen Piloten mit Fluginformationen, die für die Flugsicherheit wichtig sind. Flugdienstberater genehmigen Flüge von Fluggesellschaften auf zugewiesenen Routen. Fluglotsen und Flugdienstspezialisten sind bei NAV Canada und den kanadischen Streitkräften beschäftigt. Flugdienstberater sind bei Fluggesellschaften und Flugdiensten sowie bei den kanadischen Streitkräften angestellt.

NOC 2272: Aufgaben

Fluglotsen

  • Kontrollieren des Luftverkehrsflussws innerhalb des zugewiesenen Luftraums unter Verwendung von Radarmonitoren, Funk- und anderen Kommunikationsgeräten sowie visuellen Hinweisen
  • Erteilen Start- und Landeanweisungen an Piloten und Weitergabe meteorologischer, navigatorischer und anderer Informationen an Piloten während des Fluges
  • Aufrechterhaltung des Funk- und Telefonkontakts mit benachbarten Kontrolltürmen, Terminalkontrollstellen und anderen Bezirkskontrollstellen sowie Koordinierung der Bewegung von Luftfahrzeugen in angrenzenden Bereichen
  • Alarmieren der Notfalldienste des Flughafens, wenn Flugzeuge in Schwierigkeiten sind, und Meldung von vermissten Flugzeuge an die Such- und Rettungsdienste
  • Leiten der Aktivitäten aller sich bewegenden Luftfahrzeuge und Servicefahrzeuge auf oder in der Nähe der Start- und Landebahnen des Flughafens.

Flugdienst-Spezialisten

  • Geben vor dem Flug Informationen über aktuelle und prognostizierte Wetterbedingungen, Funkfrequenzen, Gelände, Flughäfen und verwandte Daten, um Piloten bei der Erstellung von Flugplänen zu unterstützen
  • Prüfen Flugpläne auf Vollständigkeit und Genauigkeit und leiten Flugpläne an die Flugsicherungseinrichtung weiter
  • Reagieren auf Funkrufe von Flugzeugen, die sich auf den Start oder die Landung vorbereiten, und liefern Informationen wie Wetterbedingungen, Windgeschwindigkeit und -richtung sowie die aktuelle Situation des lokalen Flugverkehrs
  • Unterstützung des Flugsicherungsbetriebs durch Weiterleitung von Funkanfragen für Flugfreigaben, Ankunfts- und Abfluginformationen und Positionsmeldungen
  • Alarmieren der Notfalldienste des Flughafens über Flugzeuge, die Schwierigkeiten haben, und einleiten Suchmeldungen, wenn Flugzeuge überfällig werden
  • Beobachtung, Aufzeichnung und Meldung der Wetterbedingungen auf Flughäfen.

Flugdienstleiter

  • Analysieren die Umgebungsbedingungen und beurteilen die Flugzeuge hinsichtlich Auslastung und Treibstoffkapazität sowie anderer Faktoren, um Flugrouten festzulegen
  • Informieren der Flugbesatzung vor dem Start über die Wetterbedingungen, den Status von Navigationseinrichtungen und Flughäfen auf der Strecke
  • Unterschreiben der Fluggenehmigung mit dem Flugkapitän
  • Überwachen des Flugverlaufs und kommunizieren bei Bedarf während des Fluges mit dem Flugzeug
  • Verspätung oder Stornierung von Flügen, wenn die Bedingungen dies rechtfertigen
  • Vorbereiten und Nachführen der Flugpläne, Flugprotokolle und anderer Berichte.

Die Berufserfahrung muss (mittels "speziellem" Referenzschreiben) belegt werden können. Der Einwanderungsbeamte vergleicht also die unter dem NOC 2272 aufgeführten Anforderungen an den Beruf mit den im Referenzschreiben gemachten eigenen Berufserfahrungen. Kommt der Beamte zum Schluss, dass die gemachten Angaben zur Berufserfahrung nicht mit den NOC-Anforderungen übereinstimmen oder der falsche NOC-Code deklariert wurde, dann wird der Antrag auf Dauerniederlassung zurückgewiesen. Der Beamte selber wird keine Korrektur vornehmen, also den im Antrag aufgeführten Beruf nicht dem “richtigen” NOC zuweisen.

NOC 2272: Ausbildung, Voraussetzungen für Anstellung

  • Der Abschluss der Sekundarschule ist erforderlich.
  • Eine grundlegende Lizenz für Funktelefonisten ist erforderlich.
  • Fluglotsen und Flugdienstspezialisten benötigen den Abschluss eines NAV-Canada-Schulungsprogramms, das eine strukturierte Ausbildung in der Klasse und am Arbeitsplatz umfasst.
  • Fluglotsen benötigen eine Fluglotsenlizenz.
  • Flugdienstberater können Erfahrung in der Flugverkehrskontrolle oder im Flugbetrieb voraussetzen und benötigen eventuell eine Privatpilotenlizenz.
Der Stundenlohn für Fluglotsen liegt in Kanada zwischen CAD 21.90 und 70.14. (Vgl. hiezu auch die Lohntabelle mit weiteren Lohnerhebungen aus 10 Orten und Provinzen.)
Unter Umständen braucht es eine Zulassung, um als Fluglotse in Kanada arbeiten zu können.

Kontaktstellen von Aufsichtsbehörden betreffend Berufsanerkennung:Das Thema der Berufszulassung bzw. -lizensierung ist zu trennen von der Gleichwertigkeitsfeststellung der Berufsausbildung, die für bestimmte Einwanderungsprogramme durchgeführt werden muss.

Die Aufsichtbehörden beurteilen also, ob und wann ein in Kanada reglementierter Beruf von einer ausländischen Fachkraft ausgeübt werden darf. Sie erteilen die Berufszulassung.
Im Gegensatz dazu versuchen die von den Einwanderungsbehörden bestimmten Agenturen nichts anderes als mittels Gleichwertigkeitsfeststellung zu beurteilen, welcher Ausbildung in Kanada denn die im Ausland gemachte Ausbildung entspricht. Diese Feststellung ist vor allem relevant in Bezug auf gewisse Einwanderungskategorien.

Kanada qualifiziert Berufe, die unter NOC 2272 fallen (also z.B. Fluglotse) als sogenannte "skilled" Jobs (vgl: Was bedeutet: NOC und "skilled"?).

Das ist gut, denn in der Regel ist eine Berufserfahrung in einem "skilled" Beruf eine Voraussetzung, um sich mittels Berufes für eine Einwanderungskategorie (vgl. Übersicht Einwanderungsprogramme) zu qualifizieren.

Ein Stellenangebot aus Kanada (bzw. "kanadische Arbeitserfahrung") ist unter Umständen nicht zwingend (vgl. Ohne Job nach Kanada auswandern?), letzten Endes aber in der Realität meistens notwendig und auch hilfreich, da damit für den im Selektionswettwerb wichtige zusätzliche Punkte erhältlich sind; so beispielweise beim eigenen Express Entry-Punktekonto unter Umständen genügend Punkte für die Selektion sichert.

In folgender Provinz werden NOC2272-Berufe gesucht: (Vgl. auch: Was heisst: "gesucht" in Bezug auf Einwanderung nach Kanada?)
Job Bank ist eine von den kanadischen Behörden betriebener Stellenanzeiger und publiziert Stellenangebote für Fluglotse bzw. für NOC 2272 .

[]
Suchen
Diese Seite
per E-Mail empfehlen