Als Industrie- und Fertigungsingenieur (NOC 2141) nach Kanada

Industrie- und Fertigungsingenieure (oder auch Berufsbezeichnungen wie z.B. Brandschutzingenieur, Qualitätssicherungsingenieur, Fertigungsingenieur, Betriebsingenieur, Sicherheitsingenieur oder Organisationsanalyst) werden als Beruf in der kanadischen Berufsklassifizierung, der sog. National Occupational Classification (“NOC”, vgl. auch Erklärung NOC), unter der Berufsgruppennummer "NOC 2141" zusammengefasst. Dort wird der Beruf beschrieben sowie dessen Hauptaufgaben und die damit verbundene Berufsausbildung definiert.

Um als Industrie- und Fertigungsingenieur (oder unter ähnlicher Berufsbezeichnung) nach Kanada einwandern zu können, müssen weniger der Titel als vielmehr die eigenen beruflichen Erfahrungen mit den in NOC 2141 beschriebenen Berufstätigkeiten "passen" und mit den mit dem Beruf verbundenen Aufgaben mehrheitlich übereinstimmen. Um als Industrie- und Fertigungsingenieur in Kanada arbeiten zu können, sollten die unter dem Punkt "Voraussetzungen" aufgeführten Vorgaben erfüllt werden.

NOC 2141: Tätigkeiten

Industrie- und Fertigungsingenieure führen Studien durch und entwickeln und überwachen Programme, um den besten Einsatz von Ausrüstung, Personal, Technologie, Materialien und Verfahren zur Steigerung der Effizienz und Produktivität zu erreichen. Sie sind in Beratungsfirmen, Produktions- und Verarbeitungsunternehmen, in der Regierung, im Finanzwesen, im Gesundheitswesen und anderen Institutionen beschäftigt oder sie können selbstständig sein.

NOC 2141: Aufgaben

  • Planen und Entwerfen von Anlagenlayouts und Einrichtungen
  • Untersuchen Sie neue Maschinen und Anlagen und empfehlen bzw. Auswahl effizientef Kombinationenen
  • Entwickeln flexiblef oder integriertef Fertigungssysteme und -verfahren
  • Durchführen von Studien und implementieren von Programmen, um optimale Lagerbestände für die Produktion zu ermitteln und eine optimale Nutzung von Maschinen, Materialien und Ressourcen zu ermöglichen
  • Analysieren der Produktionskosten
  • Entwerfen, Entwickeln und Durchführen von Zeitstudien und Arbeitsvereinfachungsprogrammen
  • Ermitteln des Personalbedarfs und der Qualifikationsanforderungen und Entwickeln von Schulungsprogrammen
  • Entwicklung von Leistungsstandards, Bewertungssystemen und Lohn- und Anreizprogrammen
  • Durchführung von Studien zur Zuverlässigkeit und Leistung von Werkseinrichtungen und Produktions- oder Verwaltungssystemen
  • Entwicklung von Wartungsstandards, Zeitplänen und Programmen
  • Erstellung von Programmen und Durchführung von Studien zur Verbesserung des Arbeitsschutzes oder zur Erkennung und Beseitigung von Brand- und anderen Gefahren
  • Bewerten oder Beurteilen von Industrieanlagen
  • Beaufsichtigen von Technikern, Technologen, Analytikern, Verwaltungspersonal und anderer Ingenieure.

Die Berufserfahrung muss (mittels "speziellem" Referenzschreiben) belegt werden können. Der Einwanderungsbeamte vergleicht also die unter dem NOC 2141 aufgeführten Anforderungen an den Beruf mit den im Referenzschreiben gemachten eigenen Berufserfahrungen. Kommt der Beamte zum Schluss, dass die gemachten Angaben zur Berufserfahrung nicht mit den NOC-Anforderungen übereinstimmen oder der falsche NOC-Code deklariert wurde, dann wird der Antrag auf Dauerniederlassung zurückgewiesen. Der Beamte selber wird keine Korrektur vornehmen, also den im Antrag aufgeführten Beruf nicht dem “richtigen” NOC zuweisen.

NOC 2141: Voraussetzungen für Anstellung

  • Ein Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen oder in einer verwandten Ingenieurdisziplin ist erforderlich.
  • Ein Master-Abschluss oder ein Doktortitel in einer verwandten technischen Disziplin kann erforderlich sein.
  • Für die Genehmigung von technischen Zeichnungen und Berichten sowie für die Ausübung des Berufs eines professionellen Ingenieurs (P.Eng.) ist eine Lizenzierung durch einen provinziellen oder territorialen Verband für professionelle Ingenieure erforderlich.
  • Ingenieure sind nach Abschluss eines akkreditierten Ausbildungsprogramms und nach drei oder vier Jahren überwachter Berufserfahrung im Ingenieurwesen und dem Bestehen einer Berufsprüfung zur Registrierung berechtigt.
NOC Weitere mögliche Berufsgruppe*)
2147Computerhardware-Ingenieur, Computertelekommunikationsspezialist, Netzwerksystemingenieur, IT-Infrastrukturarchitekt, Mikroprozessor-Designer, Ingenieur für optische Kommunikation, ...
2132Maschinenbauingenieur, Akustikingenieur, Robotikingenieur, Schiffsingenieur, Fahrzeugingenieur, ...
2142 Metallurgie- oder Materialingenieur, ...
1122Unternehmensplaner/in, Unternehmensberater, Exporthandelsberaterin, ISO-Berater, Analyst für Regulatory Affairs, Team Training Spezialist, Arbeitsstudienanalyst, Supply Chain Prozessanalyst, Change Management consultant, ...
*) Zur Erinnerung: Bei der Bestimmung des "richtigen" NOC sind die Berufstätigkeiten und -aufgaben wichtiger als der Berufstitel.
Es gibt rund 18,700 Industrie- und Fertigungsingenieure (resp. Berufe unter NOC 2141) in Kanada (Stand 2019).
Gemäss Schätzungen des kanadischen Arbeitsamtes (ESDC) wird zwischen 2019 und 2022 für diesen Beruf mit zusätzlichen 300 Stellen und zwischen 2022 und 2024 mit weiteren 100 Stellen im kanadischen Arbeitsmarkt gerechnet.
Der Stundenlohn für Industrie- und Fertigungsingenieure liegt in Kanada zwischen CAD 24.52 und 60.00. (Vgl. hiezu auch die Lohntabelle mit weiteren Lohnerhebungen aus 31 Orten und Provinzen.)
Unter Umständen braucht es eine Zulassung, um als Industrie- und Fertigungsingenieur in Kanada arbeiten zu können.

Kontaktstellen von Aufsichtsbehörden:Das Thema der Berufszulassung bzw. -lizensierung ist zu trennen von der Gleichwertigkeitsfeststellung der Berufsausbildung, die für bestimmte Einwanderungsprogramme durchgeführt werden muss.

Die Aufsichtbehörden beurteilen also, ob und wann ein in Kanada reglementierter Beruf von einer ausländischen Fachkraft ausgeübt werden darf.
Im Gegensatz dazu versuchen die von den Einwanderungsbehörden bestimmten Agenturen nichts anderes als mittels Gleichwertigkeitsfeststellung zu beurteilen, welcher Ausbildung in Kanada denn die im Ausland gemachte Ausbildung entspricht. Diese Feststellung ist vor allem relevant in Bezug auf gewisse Einwanderungskategorien.

Kanada qualifiziert Berufe, die unter NOC 2141 fallen (also z.B. Industrie- und Fertigungsingenieur) als sogenannte "skilled" Jobs (vgl: Was bedeutet: NOC und "skilled"?).

Das ist gut, denn in der Regel ist eine Berufserfahrung in einem "skilled" Beruf eine Voraussetzung, um sich mittels Berufes für eine Einwanderungskategorie (vgl. Übersicht Einwanderungsprogramme) zu qualifizieren.

Ein Stellenangebot aus Kanada (bzw. "kanadische Arbeitserfahrung") ist unter Umständen nicht zwingend (vgl. Ohne Job nach Kanada auswandern?), letzten Endes aber in der Realität meistens notwendig und auch hilfreich, da damit für den im Selektionswettwerb wichtige zusätzliche Punkte erhältlich sind; so beispielweise beim eigenen Express Entry-Punktekonto unter Umständen genügend Punkte für die Selektion sichert.

In folgenden Provinzen werden NOCC 2141-Berufe gesucht: (Vgl. auch: Was heisst: "gesucht" in Bezug auf Einwanderung nach Kanada?)
Job Bank ist eine von den kanadischen Behörden betriebener Stellenanzeiger und publiziert Stellenangebote für Industrie- und Fertigungsingenieur bzw. für NOC 2141 .

[]