Als Förster (NOC 2122) nach Kanada

Förster (oder auch Berufsbezeichnungen wie z.B. Forstwart, Forstwirt oder Forstingenieur) werden als Beruf in der kanadischen Berufsklassifizierung, der sog. National Occupational Classification (“NOC”, vgl. auch Erklärung NOC), unter der Berufsgruppennummer "NOC 2122" zusammengefasst. Dort wird der Beruf beschrieben sowie dessen Hauptaufgaben und die damit verbundene Berufsausbildung definiert.

Um als Förster (oder unter ähnlicher Berufsbezeichnung) nach Kanada einwandern zu können, müssen weniger der Titel als vielmehr die eigenen beruflichen Erfahrungen mit den in NOC 2122 beschriebenen Berufstätigkeiten "passen" und mit den mit dem Beruf verbundenen Aufgaben mehrheitlich übereinstimmen. Um als Förster in Kanada arbeiten zu können, sollten die unter dem Punkt "Voraussetzungen" aufgeführten Vorgaben erfüllt werden.

NOC 2122: Tätigkeiten

Forstfachleute forschen, entwickeln Pläne und verwalten und leiten Programme im Zusammenhang mit der Bewirtschaftung und Ernte von Waldressourcen. Sie sind in der Forstindustrie, bei Landes- und Bundesregierungen, Beratungsunternehmen, Bildungseinrichtungen und anderen Branchen angestellt, oder sie sind selbständig tätig.

NOC 2122: Aufgaben

  • Planen und leiten förstlicher Erhebungen und die damit verbundenen Studien und Erstellen von Berichten und Empfehlungen
  • Erstellen von kurz- und langfristigen Plänen für die Bewirtschaftung von Waldgebieten und Waldressourcen
  • Planung und Leitung von Programmen zur Holzernte, Wiederaufforstung, Waldbau, Brandverhütung und -unterdrückung, Strassenbau, Wildtiermanagement, Umweltschutz sowie Insekten- und Vegetationskontrolle
  • Verhandeln der Bedingungen von Vereinbarungen und Verträgen zur Holzernte, Waldbewirtschaftung und Verpachtung von Waldflächen
  • Überwachen der Vertragserfüllung und der Ergebnisse der forstwirtschaftlichen Aktivitäten
  • Sicherstellen der Einhaltung von staatlichen Vorschriften und Unternehmenszielen
  • Planen und Durchführen von Programmen zur Öffentlichkeitsarbeit sowie von Bildungs- und Beratungsprogrammen in Bezug auf die Forstwirtschaft
  • Entwicklung und Überwachung von Programmen für die Produktion von Baumsämlingen und den Betrieb von Forstbaumschulen
  • Durchführung fortschrittlicher Forschung in den Bereichen Baumverbesserung, Baumschulensetzlingsproduktion, Waldböden, Waldökologie, Waldvermessung, Forstbetrieb und anderen Bereichen
  • Beratung und Empfehlungen als Berater in forstwirtschaftlichen Fragen für private Waldbesitzer, Gemeinde-, Provinz- oder Bundesregierungen oder für Unternehmen.

Die Berufserfahrung muss (mittels "speziellem" Referenzschreiben) belegt werden können. Der Einwanderungsbeamte vergleicht also die unter dem NOC 2122 aufgeführten Anforderungen an den Beruf mit den im Referenzschreiben gemachten eigenen Berufserfahrungen. Kommt der Beamte zum Schluss, dass die gemachten Angaben zur Berufserfahrung nicht mit den NOC-Anforderungen übereinstimmen oder der falsche NOC-Code deklariert wurde, dann wird der Antrag auf Dauerniederlassung zurückgewiesen. Der Beamte selber wird keine Korrektur vornehmen, also den im Antrag aufgeführten Beruf nicht dem “richtigen” NOC zuweisen.

NOC 2122: Ausbildung, Voraussetzungen für Anstellung

  • Ein Bachelor-Abschluss in Forstwirtschaft oder Forsttechnik ist erforderlich.
  • Die Registrierung bei einer Aufsichtsbehörde ist in allen Provinzen ausser Prince Edward Island und Manitoba erforderlich.
  • Vor der Registrierung sind in der Regel ein zweijähriges Praktikum mit überwachter Berufserfahrung und Berufsprüfungen erforderlich.
NOC Weitere mögliche Berufsgruppe*)
4162Ökonom, Business Analyst (Wirtschaft), Wirtschaftsberater, Gehaltsanalyst (Wirtschaftspolitik), Wirtschaftsanalyst, ...
2223Forsttechniker, Forstwirt, Förster, Forstfacharbeiter, Gemeindeförster, ...
*) Zur Erinnerung: Bei der Bestimmung des "richtigen" NOC sind die Berufstätigkeiten und -aufgaben wichtiger als der Berufstitel.
Der Stundenlohn für Förster liegt in Kanada zwischen CAD 25.00 und 50.26. (Vgl. hiezu auch die Lohntabelle mit weiteren Lohnerhebungen aus 15 Orten und Provinzen.)
Unter Umständen braucht es eine Zulassung, um als Förster in Kanada arbeiten zu können.

Kontaktstellen von Aufsichtsbehörden betreffend Berufsanerkennung:Das Thema der Berufszulassung bzw. -lizensierung ist zu trennen von der Gleichwertigkeitsfeststellung der Berufsausbildung, die für bestimmte Einwanderungsprogramme durchgeführt werden muss.

Die Aufsichtbehörden beurteilen also, ob und wann ein in Kanada reglementierter Beruf von einer ausländischen Fachkraft ausgeübt werden darf. Sie erteilen die Berufszulassung.
Im Gegensatz dazu versuchen die von den Einwanderungsbehörden bestimmten Agenturen nichts anderes als mittels Gleichwertigkeitsfeststellung zu beurteilen, welcher Ausbildung in Kanada denn die im Ausland gemachte Ausbildung entspricht. Diese Feststellung ist vor allem relevant in Bezug auf gewisse Einwanderungskategorien.

Kanada qualifiziert Berufe, die unter NOC 2122 fallen (also z.B. Förster) als sogenannte "skilled" Jobs (vgl: Was bedeutet: NOC und "skilled"?).

Das ist gut, denn in der Regel ist eine Berufserfahrung in einem "skilled" Beruf eine Voraussetzung, um sich mittels Berufes für eine Einwanderungskategorie (vgl. Übersicht Einwanderungsprogramme) zu qualifizieren.

Ein Stellenangebot aus Kanada (bzw. "kanadische Arbeitserfahrung") ist unter Umständen nicht zwingend (vgl. Ohne Job nach Kanada auswandern?), letzten Endes aber in der Realität meistens notwendig und auch hilfreich, da damit für den im Selektionswettwerb wichtige zusätzliche Punkte erhältlich sind; so beispielweise beim eigenen Express Entry-Punktekonto unter Umständen genügend Punkte für die Selektion sichert.
Job Bank ist eine von den kanadischen Behörden betriebener Stellenanzeiger und publiziert Stellenangebote für Förster bzw. für NOC 2122 .

[]
Suchen
Diese Seite
per E-Mail empfehlen