;

Als Förster nach Kanada

Förster (oder auch Berufsbezeichnungen wie z.B. Forstwart, Forstwirt oder Forstingenieur) werden als Beruf in der kanadischen Berufsklassifizierung, der sog. National Occupational Classification (“NOC”, vgl. auch Erklärung NOC), unter der Berufsgruppennummer "2122" zusammengefasst. Dort wird der Beruf beschrieben sowie dessen Hauptaufgaben und die damit verbundene Berufsausbildung definiert.

Um als Förster (oder ähnliche Berufsbezeichnung) nach Kanada einwandern zu können, müssen sich die eigenen beruflichen Erfahrungen mit den Anforderungen des NOC 2122 mehrheitlich decken.

Die folgende Umschreibung des Berufes (das sog. "Lead Statement" des NOC 2122) sollte auf die eigene gemachte Berufserfahrung "passen":
Forstfachleute forschen, entwickeln Pläne und verwalten und leiten Programme im Zusammenhang mit der Bewirtschaftung und Ernte von Waldressourcen. Sie sind in der Forstindustrie, bei Landes- und Bundesregierungen, Beratungsunternehmen, Bildungseinrichtungen und anderen Branchen angestellt, oder sie sind selbständig tätig.
Zudem müssen unter NOC 2122 beschriebene Berufe mindestens einige der folgenden Hauptaufgaben als Berufserfahrung nachweisen können:
  • Planen und leiten förstlicher Erhebungen und die damit verbundenen Studien und Erstellen von Berichten und Empfehlungen
  • Erstellen von kurz- und langfristigen Plänen für die Bewirtschaftung von Waldgebieten und Waldressourcen
  • Planung und Leitung von Programmen zur Holzernte, Wiederaufforstung, Waldbau, Brandverhütung und -unterdrückung, Strassenbau, Wildtiermanagement, Umweltschutz sowie Insekten- und Vegetationskontrolle
  • Verhandeln der Bedingungen von Vereinbarungen und Verträgen zur Holzernte, Waldbewirtschaftung und Verpachtung von Waldflächen
  • Überwachen der Vertragserfüllung und der Ergebnisse der forstwirtschaftlichen Aktivitäten
  • Sicherstellen der Einhaltung von staatlichen Vorschriften und Unternehmenszielen
  • Planen und Durchführen von Programmen zur Öffentlichkeitsarbeit sowie von Bildungs- und Beratungsprogrammen in Bezug auf die Forstwirtschaft
  • Entwicklung und Überwachung von Programmen für die Produktion von Baumsämlingen und den Betrieb von Forstbaumschulen
  • Durchführung fortschrittlicher Forschung in den Bereichen Baumverbesserung, Baumschulensetzlingsproduktion, Waldböden, Waldökologie, Waldvermessung, Forstbetrieb und anderen Bereichen
  • Beratung und Empfehlungen als Berater in forstwirtschaftlichen Fragen für private Waldbesitzer, Gemeinde-, Provinz- oder Bundesregierungen oder für Unternehmen.

Die Berufserfahrung muss (mittels "speziellem" Referenzschreiben) belegt werden können.

Voraussetzung für die Anstellung als eines unter NOC 2122 aufgeführten Berufes in Kanada sollte normalerweise sein:
  • Ein Bachelor-Abschluss in Forstwirtschaft oder Forsttechnik ist erforderlich.
  • Die Registrierung bei einer Aufsichtsbehörde ist in allen Provinzen ausser Prince Edward Island und Manitoba erforderlich.
  • Vor der Registrierung sind in der Regel ein zweijähriges Praktikum mit überwachter Berufserfahrung und Berufsprüfungen erforderlich.
Die Spannbreite des Stundenlohnes beträgt in Kanada zwischen CAD 25.00 und 50.26. (Vgl. hiezu auch die Lohntabelle für Förster mit weiteren Lohnerhebungen aus 15 weiteren Orten und Provinzen.)
Unter Umständen braucht es eine Zulassung, um als Förster (oder unter ähnlichem NOC 2122-Beruf) in Kanada arbeiten zu können.

Kontaktstellen von Aufsichtsbehörden:Die Frage der Zulassung unterschiedet sich übrigens von der verlangten beruflichen Gleichwertigkeitsfeststellung, die für bestimmte Einwanderungsprogramme durchgeführt werden muss.

Kanada qualifiziert Berufe, die unter NOC 2122 fallen (also z.B. Förster) als sogenannte "skilled" Jobs (vgl: Was bedeutet: NOC und "skilled"?). In der Regel sind Berufsausbildung und -erfahrung in einem "skilled" Beruf eine Voraussetzung, um sich mittels Berufes für eine Einwanderungskategorie (Übersicht Einwanderungsprogramme) zu qualifizieren.

[]
Suchen
Diese Seite
per E-Mail empfehlen