;

Als Rezeptionist nach Kanada

Rezeptionisten (oder auch Berufsbezeichnungen wie z.B. Empfangsperson, Telefonist, Postsortierer oder Assistent (Arztpraxis)) werden als Beruf in der kanadischen Berufsklassifizierung, der sog. National Occupational Classification (“NOC”, vgl. auch Erklärung NOC), unter der Berufsgruppennummer "NOC 1414" zusammengefasst. Dort wird der Beruf beschrieben sowie dessen Hauptaufgaben und die damit verbundene Berufsausbildung definiert.

Um als Rezeptionist (oder ähnliche Berufsbezeichnung) nach Kanada einwandern zu können, müssen weniger der Titel als vielmehr die eigenen beruflichen Erfahrungen mit den in NOC 1414 beschriebenen Berufstätigkeiten "passen" und mit den mit dem Beruf verbundenen Aufgaben mehrheitlich übereinstimmen. Der Punkt "Voraussetzungen" gibt einen Hinweis auf die für die Ausübung dieses Berufes (üblicherweise) notwendige Ausbildung.

NOC 1414: Tätigkeiten

Rezeptionisten begrüssen Menschen, die in Büros, Krankenhäusern und anderen Einrichtungen ankommen, leiten Besucher an die entsprechende Person oder den entsprechenden Dienst weiter, nehmen Telefonanrufe entgegen und leiten sie weiter, nehmen Nachrichten entgegen, planen Termine und führen andere Büroarbeiten aus. Sie sind in Krankenhäusern, Arzt- und Zahnarztpraxen und anderen Büros im öffentlichen und privaten Sektor beschäftigt. Telefonisten sind in dieser Berufsgruppe enthalten.

NOC 1414: Aufgaben

  • Begrüssen Personen, die in Büros und andere Einrichtungen kommen, leiten sie zu den entsprechenden Ansprechpartnern oder Diensten weiter, erteilen persönlich und telefonisch allgemeine Auskünfte und können Sachbearbeiteraufgaben wahrnehmen sowie Sicherheits- und Zutrittslisten für die Rezeption führen.
Angestellte in der Krankenhausaufnahme
  • Befragen Patienten, um Informationen zu erhalten und zu verarbeiten, die für die Bereitstellung von Krankenhaus- und medizinischen Dienstleistungen erforderlich sind. Begrüssen Patienten, vereinbaren Termine mit Hilfe manueller oder computergestützter Systeme, nehmen Zahlungen für Dienstleistungen entgegen und verbuchen diese und leiten Patienten in die entsprechenden Bereiche.
Telefonzentralenbediener
  • Bedienen einer Telefonanlage oder Telefonzentrale, um Telefonanrufe entgegenzunehmen, zu prüfen und weiterzuleiten, Nachrichten entgegenzunehmen und bei Bedarf Informationen zu erteilen sowie ggf. Büroarbeiten auszuführen.
Mitarbeiter des Auskunftdienstes
  • Beantworten Telefone und nehmen Nachrichten auf und leiten sie weiter.
Empfangsmitarbeiter in einer Vielzahl von institutionellen und kommerziellen Einrichtungen
  • Leiten Kunden in die entsprechenden Bereiche, nehmen Buchungen auf, bearbeiten Kreditkartenabrechnungen, nehmen Zahlungen entgegen, stellen Quittungen aus, arrangieren Tourenreservierungen und kümmern sich um Notfallsituationen.
Telefonisten
  • Bedienen Telefonsysteme, um Kundenanrufe wie Ferngespräche, Münztelefone, Mobilfunk-/Telefongespräche und Gespräche von Mensch zu Mensch weiterzuleiten und abzuschliessen, organisieren Telefonkonferenzen, bieten Relay-Telefondienste für Menschen mit Behinderungen an und können Rechnungsdaten berechnen und aufzeichnen.

Die Berufserfahrung muss (mittels "speziellem" Referenzschreiben) belegt werden können. Der Einwanderungsbeamte vergleicht also die unter dem NOC 1414 aufgeführten Anforderungen an den Beruf mit den im Referenzschreiben gemachten eigenen Berufserfahrungen. Kommt der Beamte zum Schluss, dass die gemachten Angaben zur Berufserfahrung nicht mit den NOC-Anforderungen übereinstimmen oder der falsche NOC-Code deklariert wurde, dann wird der Antrag auf Dauerniederlassung zurückgewiesen. Der Beamte selber wird keine Korrektur vornehmen, also den im Antrag aufgeführten Beruf nicht dem “richtigen” NOC zuweisen.

NOC 1414: Voraussetzungen für Anstellung

  • Der Abschluss der Sekundarschule ist in der Regel erforderlich.
  • On-the-Job-Schulungen können angeboten werden.
NOC Berufsbezeichnungen*)
1525Dispatcher, Fahrdienstleiter, Einsatzleiter, Disponent, ...
6525Hotelrezeptionist, Gästeservicemitarbeiter, Empfangsmitarbeiter, Concierge, Nachtportier, ...
*) Zur Erinnerung: Bei der Bestimmung des "richtigen" NOC sind die Berufstätigkeiten und -aufgaben wichtiger als der Berufstitel.
Es gibt rund 161,100 Rezeptionisten (resp. Berufe unter NOC 1414) in Kanada (Stand 2019).
Gemäss Schätzungen des kanadischen Arbeitsamtes (ESDC) wird zwischen 2019 und 2022 für diesen Beruf mit einer Abnahme von 4,500 Stellen und zwischen 2022 und 2024 mit 2,000 Stellen im kanadischen Arbeitsmarkt gerechnet.
Die Spannbreite des Stundenlohnes beträgt in Kanada zwischen CAD 13.60 und 25.00. (Vgl. hiezu auch die Lohntabelle für Rezeptionisten mit weiteren Lohnerhebungen aus 66 weiteren Orten und Provinzen.)
Kanada qualifiziert Berufe, die unter NOC 1414 fallen (also z.B. Rezeptionist) als sogenannte "semi-skilled" Jobs (vgl: Was bedeutet: NOC und "semi-skilled"?).
In der Regel ist aber eine Berufserfahrung in einem "skilled" Beruf eine Voraussetzung, um sich mittels Berufes für eine Einwanderungskategorie zu qualifizieren.

Es gibt aber manchmal ein paar Ausnahmen, die es ermöglichen, auch mittels eines "semi-skilled" Berufes einzuwandern. Allerdings sind dann ein Stellenangebot (siehe auch: Arbeitserlaubnis für Kanada) und/oder kanadische Arbeitserfahrung im Beruf Voraussetzungen.

In folgender Provinz werden Rezeptionisten gesucht: (Vgl. auch: Was heisst: "gesucht" in Bezug auf Einwanderung nach Kanada?)
  • British Columbia prognostiziert, dass der Bedarf nach diesem Beruf in dieser Provinz in Zukunft stark steigen wird.

Job Bank ist eine von den kanadischen Behörden betriebener Stellenanzeiger und publiziert Stellenangebote u.a auch für NOC 1414 .

[]