Aktuell
  • Haus wird noch teurer
    Das Durchschnittshaus in Kanada wird noch einmal teurer. Zahlte man im Jahr 2000 "nur"etwas mehr als 160'000 CAD müssen in diesen Tagen - gemäss dem kanadischen Immobilienverband - 406'372 Dollar hingeblättert werden.Allein im letzten Jahr stieg der Hauspreis um 10%. Diese explosionsartige Entwicklung befeuert weiterhin die Diskussion, ob der Immobilienmarkt preismässig eine "soft landing" schafft oder die Blase doch (noch) explodiert. [17. März 2014]
  • Haus in Kanada kaufen: Durchschnittlicher Hauspreis
    Durchschnittlicher Kaufpreis von Häuser in verschiedenen kanadischen Provinzen und Städten. Die von der "Canadian Real Estate Association" erhobene Statistik wird regelmässig (jährlich) durchgeführt.
  • Hauskauf: Wo ist ein Haus in Kanada erschwinglich?
    Ein 'Erschwinglichkeits'-Studie der Royal Bank of Canada liefert Antworten zu Fragen wie: Wie erschwinglich sind - zur Zeit - Häuser in BC, Alberta, Ontario oder in den anderen Provinzen? Wie entwickeln sich Hauspreise in Städten wie Vancouver, Calgary, Toronto, Ottawa oder Montreal? Wie gross ist die durchschnittliche Belastung von Hypotheken gemessen am Einkommen in ausgewählten Städten? In welchen Städten existiert ein 'Seller's market', wo ein 'Buyer's market'? Wie hoch ist der Durchschnittspreis (in kanadischen Dollar) eines Hauses, Bungalow, Apartment in ausgewählten Regionen?
  • Unterhaltskosten Liegenschaft in Kanada
    Liegenschaftsanzeiger mit Angabe zu den zu erwartenden (ungefähren) jährlichen Kosten, die bei einem Haus in Kanada anfallen: Heizkosten, Wasser, Elektrizität und 'Property Taxes'.
  • Renovation & Building cost
    "Richtpreise" für verschiedenste Arbeiten von Handwerkern rund ums Haus. Was kostet eine Dachrinne, ein neuer Driveway, ein Deck, eine neue Garage, eine neue Heizung, neue Wasserrohre, Hausisolierung?
  • Preise Liegenschaft Kanada
    Vierteljährlich erscheinender Bericht über Hauspreise in Kanada. Aktuelle Durchschnittskosten, Trends in den Atlantikprovinzen, Quebec, Ontario, Manitoba, Saskatchewan, Alberta und British Columbia.
  • Wieviel Haus für eine halbe Million?
    Eigentlich klar, dennoch ein schöner Vergleich: Bilderreihe von Häusern von Ost nach West, die um die 500'000 $ kosten. Erhält man in den Atlantikprovinzen und in den Prärieprovinzen eine schöne Mansion, ist's in Toronto und Vancouver ein kleineres Häuschen.
  • Annual Demographia International Housing Affordability Survey
    In welchen Regionen gibt es ein günstiges Verhältnis zwischen Einkommen und Hauspreis? Wo kann man sich in Kanada (noch) ein Haus leisten? Schwierig in Vancouver, Victoria, Toronto und Montreal. Tendenziell eher besser in Calgary, Edmonton, Kelowna, Kitchener, Saskatoon, Sudbury und Windsor.
  • Preisschub bei Häusern
    Die wohl nicht mehr lange anhaltend tiefen Zinssätze beleben den Liegenschaftsmarkt und führen vorübergehend zu einer starken Steigerungsrate der Hauspreise.
  • Steigende Hauskosten
    Höhere Hauspreise, steigende Unterhaltskosten machen Wohnen in Kanada, vorallem in den Provinzen Ontario und British Columbia, teurer.
  • Canada's new home prices hit record high
    Auch wenn immer wieder von (regionalen) Immobilienblasen in Kanada gesprochen wird: Die Preise für Liegenschaften scheinen weiterhin nur einen Weg zu kennen, nach oben.
  • Zwischen 174'561 und 786'311 Dollar
    Ein Haus in Kanada kostet (Stand März 2011) im Landesdurchschnitt um die 371'286 CAD. Vancouver, Calgary und Toronto liegen über dem Durchschnitt, Regina, Winnipeg, Montreal, Fredericton und Halifax darunter.
  • Durchschnittlicher Liegenschaftspreis 2011: 362'700 CAD
    Der kanadische Immobilienverband (CREA) beziffert den Durchschnittspreis für Liegenschaften in Kanada für das Jahr 2011 auf 362'700 kanadische Dollar. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 7%. Für das kommende Jahr wird (aber) keine wesentliche Verteuerung erwartet.
  • Canadian Housing
    Monatliche Einschätzung des Immobilienmarktes aus Sicht der Bank RBC.

Diese Seite

Per E-mail empfehlen per E-Mail ...

Suchen

Destination Kanada
(2008 - 2014)
Kontakt
Impressum
Disclaimer
letztmals aktualisiert am 17.03.2014